Newsletter

EULENSCHREIBKLECKSE

AUGUST 2005


LITERATURFORUM FÜR JUNGE UND ERFAHRENE AUTOREN

AUSGABE 01
Die Eule Laya, ©

Inhalt:

  1. Sonderaufgaben
  2. Neue Mitglieder
  3. Lesungstermine

Sonderaufgaben

Zur Zeit läuft noch immer unsere Sonderaufgabe, bei der es um Wortvorgaben geht. Die Wörter sollen sich aus einer Wortkombination zusammensetzen, deren zweiter Teil der Anfang der nächsten Kombination bildet. Das ist nicht so einfach wie man denkt, denn es soll am Schluss eine schöne Geschichte dabei herauskommen. Die ersten Geschichten sind bereits gepostet worden. Wir hoffen auf weitere Ideen, die ihr umzusetzen versucht.


Neue Mitglieder

Auf das Thema der neuen Mitglieder werden wir immer wieder eingehen. Jeder, der sich im Forum anmeldet, tut das aus einem bestimmten Grund. Deshalb würden wir uns freuen, wenn die Neuen diesen Grund im Officium bei einer Vorstellung anführen würden. Das ist zwar keine Pflicht oder wird nicht unbedingt erwartet. Andererseits sollte dann eine Mitarbeit im Forum in Form von Texten und Kommentaren erfolgen. Schließlich sind wir alle da, um von einander zu lernen. Wer sich nicht einbringt hat keinen Grund sich im Forum anzumelden. Zum Teil schauen manche neuen Mitglieder nach der Freischaltung nicht einmal beim Forum vorbei. Ab jetzt werden wir diese Anmeldungen nach einem Monat wieder löschen. Karteileichen sind aufwendig und belegen unnötig Speicherplatz. Rapidforum empfiehlt dieses Vorgehen.


Lesungstermine

Datum: 27. August 2005, Samstag
Ort: Karlsruhe

Zum 100. Todestag von Jules Verne lesen Thomas Ruff, Schauspieler und Regisseur und Christoph Köhler, Schauspieler und Dozent für Sprecherzieheung (beide Karlsruhe) den ungekürzten Roman, mit dem Verne sein großer Durchbruch gelang. Nonstop während 6 Stunden können die Gäste bei dieser anarchischen Lesung kommen und gehen wie sie möchten. Verteilte Rollen und ein Soundtrack lassen das Ganze zum Hörspiel zum Zusehen werden - Zwischenfälle nicht ausgeschlossen. Für Bewirtung ist gesorgt.



Datum: 31. August 2005, Mittwoch
Ort: Weißenfels

Könige umwarben ihn, Kinder liebten ihn, von bedeutenden Künstlern wurde er verehrt, und er gewann die Anerkennung der Männer seiner Zeit.
Und die Frauen? Wie sind sie dem Dichter begegnet?
Wer waren sie, „Die kleinen Meerjungfrauen“? Wer waren seine Königinnen Jenny Lind, Luise Collin und Riborg Voigt, diese Frauen, die Andersen so leidenschaftlich liebte?
Alke Katharine Szonn geht den unglücklichen Beziehungen Andersens Leben einfühlsam nach, öffnet seine Tagebücher und die noch unbekannten Briefe, erzählt Anekdoten und stellt bisher unveröffentlichte Gedichte vor, und sie wird in dieser Literatur-Performance die Frage ausführlich beantworten, warum ein Dichter mit einer so glücklichen Feder in der Liebe jedoch nicht glücklich werden konnte.



Datum: 31. August 2005, Mittwoch
Ort: Darmstadt

Am Mittwoch den 31.08.2005 findet wieder ein neuer Darmstädter Spät Lese Abend, diesmal ganz im Zeichen von Gedichten, statt (Informationen unter www.spaet-lese-abend.de oder www.homomagi.de/dsla). Der Veranstaltungsort ist wie immer das idyllisch gelegene Herrngarten-Cafe im Darmstädter Herrngarten, in der Stadtmitte Darmstadts. Um 20 Uhr werden Katrin Alette und Wilhelm Riedel ihre Gedichte vortragen. Katrin Alette veröffentlichte ihr Gedichte in dem Band Lichtblicke. Ihre Lichtblicke wird sie Mittwoch Abend dem Publikum vortragen. Ihr zur Seite steht Wilhelm Riedel, der seine Gedichte wiederum in dem Band Und die Dinge verbinden sich veröffentlichte. Bei freiem Eintritt hoffe ich als Veranstalter auf eine große Zahl von Zuhörern, die die Möglichkeit haben werden, mit den Autoren im Anschluß an die Lesung lange Gespräche zu führen.